Grundkurs Integrative Gestaltpädagogik 2019–2021 in Österreich

Fragen?
Wir beraten Sie gern.
Tel.: +49 541 9704066
E-Mail: info@denkpuls.de

  • Beratung
  • Grundkurs Integrative Gestaltpädagogik

Grundkurs Integrative Gestaltpädagogik

Das IIGS, Institut für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge, bietet vom Dezember 2019 bis Dezember 2021 eine Ausbildung zum Gestaltpädagogen/zur Gestaltpädagogin nach Albert Höfer an. Der Gestaltkurs setzt eine lange Reihe von Kursen fort, die bisher von Sr. Cécile Leimgruber gegeben wurden.

Der Kurs steht unter dem Leitsatz: „Jeder hat die Verantwortung, sein Leben so zu führen, wie er will.“ (Fritz Perls) Die Ausbildung findet im österreichischen Tragwein in der Nähe von Linz statt.

Zum Trainerteam gehört die Denkpuls-Beraterin Janina Stenzel.

Mehr über Gestaltpädagogik erfahren >>

Für wen eignet sich die Ausbildung?

Bild von Janina Stenzel.

Der zweijährige Kurs richtet sich an Menschen, die ihre pädagogischen und kommunikativen Fähigkeiten entfalten möchten. Gestaltpädagogik vermittelt dir eine Basis, auf der du in allen sozialen Feldern authentischer und bewusster handeln kannst.

Als Führungskraft in einem Unternehmen profitierst du genauso wie als Lehrer(in). Denn in der Gestalt-Arbeit schulen wir mit vielfältigen Methoden unsere Achtsamkeit für das Hier und Jetzt.

Dadurch werden wir handlungsfähiger und entscheidungsfreudiger. Während der Kurs-Einheiten durchleben wir die
Grundlagen schrittweise selbst und untermauern sie anschließend reflektierend mit Theorie. Jede eingebrachte Lebenserfahrung bereichert uns.

Die einzige Teilnahmebedingung ist die Bereitschaft, sich selbst durch neue Erfahrungen auf körperlicher, geistiger, seelischer und spiritueller Ebene besser kennenzulernen. So können wir die Kraft verschütteter Potenziale freisetzen und endlich nutzen.

Die „christliche Gestaltpädagogik“ nach Albert Höfer lässt christliche Rituale und Metaphern individuell lebendig werden. Eine traditionell-konfessionelle Festlegung ist aber keine Bedingung für die Teilnahme.

Inhalte und Ziele des Gestaltkurses

Lernen an und über sich selbst (Selbst-Kompetenzen)

  • eigene Lebens- und Verhaltensmuster erkennen und dadurch neue Wahlmöglichkeiten sehen
  • den eigenen religiösen Standort erkunden und die authentische Spiritualität als Kraftquelle erfahren
  • Bewegung und Tanz als Ausdrucksmittel nutzen und dadurch die eigenen Perspektiven und Handlungsweisen erweitern
  • intuitive Kreativität als Sprache der Seele verstehen und dabei die eigene Kreativität fördern

Lernen an und mit der Gruppe (Sozial-Kompetenzen)

  • gruppendynamische Prozesse erleben, analysieren und bewusster gestalten
  • Menschen und deren Lebensgeschichte wertfrei und wertschätzend anerkennen
  • Rollenverhalten und Interaktionsmuster bei sich selbst und anderen erkennen
  • Transfermöglichkeiten entdecken, um bei Konflikten und Krisen gezielter und souveräner handeln zu können

Lernen an und mit den Inhalten (Fach-Kompetenzen)

  • die Theorie der integrativen Gestaltpädagogik als lebenspraktische Grundhaltung kennenlernen
  • durch die Arbeit mit biblischen Themen, Meditationen und Märchen die Wirkung von Archetypen erfahren
  • Träume und Imaginationen deuten
  • Gesprächstechniken üben und die eigene Gesprächskompetenz erweitern
  • die Komplexität von Lernvorgängen durchdringen und persönlich bedeutsames Lernen initiieren

Ablauf und Organisation

  • Die Ausbildung zum Gestaltpädagogen/zur Gestaltpädagogin umfasst sechs Module à 5 Tage (plus 6-tägige Sommerwoche). Alle Termine liegen in den Schulferien Oberösterreichs.
  • Alle Module werden in einer festen Teilnehmer-Gruppe durchlaufen.
  • Jedes Modul findet in einem Bildungshaus statt, das Nächtigung und Vollpension anbietet. Bei der Buchung des Kurses bitte die Art der eigenen Unterbringung angeben.
  • Das erste Modul dient als Orientierungsphase. Eine endgültige Entscheidung für den gesamten Kurs
    wird erst nach dem ersten Modul getroffen.
  • Die Ausbildung kann mit einem Zertifikat „Gestaltpädagoge/Gestaltpädagogin nach Prof. Dr. Albert Höfer“ abgeschlossen werden.

Warum solltest du diese Ausbildung machen?

Die Gründe kurz zusammengefasst:

  • Der Kurs ist nicht auf schnelle Effekte ausgelegt, sondern auf nachhaltige, langfristige Steigerung deiner Achtsamkeit dir selbst und anderen gegenüber.
  • Der Kurs hilft dir, ganzheitlich mit dir und anderen in Kontakt zu kommen und zu bleiben.
  • Du machst neue praktische Erfahrungen (bekommst also nicht lediglich eine weitere Theorie zu hören).
  • Du erkennst alte Prägungen besser und kannst sie auf Wunsch loslassen.
  • Du wirst entscheidungsfreudiger und -mutiger.

Warum Janina Stenzel die richtige Trainerin für dich ist?

Sie ist es, wenn dich einige der folgenden Argumente ansprechen:

  • Sie ist Schülerin Albert Höfers, des Begründers der christlichen Gestaltpädagogik.
  • Sie arbeitet in einem kreativen Team, das durch jahrelange persönliche Gestalt-Erfahrung zusammengewachsen ist.
  • Als aktive Grundschullehrerin und jahrelange Gestalttrainerin hat sie pädagogische Erfahrung mit allen Altersstufen.
  • Sie hat selbst durch Schicksalsschläge (Trennung, Krankheit, Unfall) gelernt, persönliche Krisen in Chancen zu verwandeln.
  • Sie „therapiert nicht im luftleeren Raum“, wie dies einige Berater ohne anderweitige Berufserfahrung tun, sondern steht selbst fest im beruflichen Kontext.
  • Sie führt eine glückliche Beziehung mit einem Mann, den sie als ihren persönlichen Lebenscoach bezeichnet.
  • Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder.
  • Sie glaubt nicht an Zetrifikate, sondern nur an selbst gemachte Erfahrungen.

Mehr über die Gestalttrainerin Janina Stenzel erfahren >>

Trainerteam

Klaus Martin Fischer, Göttingen, Gymnasiallehrer, Gestalttrainer (IGCH), Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut

Janina Stenzel, Lüneburg, Grundschul- und Religionslehrerin, Mentorin für WOP®, Gestaltberaterin, Gestalttrainerin (IGCH)

Roland Schönmayr, Lebens- und Sozialberater i. A. unter Supervision, Gestaltpädagoge (IIGS), Gestalttrainer i. A.

Termine und Themen

Modul 1 (Schnupperkurs): 26.12.–31.12.2019
Eigene Kreativität und Heilkräfte

Modul 2: 04.04.–09.04.2020
Wege zur Ganzheit

Modul 3: 16.07.–21.07.2020
Ich bin mein Körper

Modul 4: 26.12.–31.12.2020
Mann und Frau – Geschlecht und Geschlechterrollen

Modul 5: 26.03.–31.03.2021
Gruppendynamik – Lebensskript, Arbeit mit Ton

Modul 6: Sommerwoche (7-tägig, Termin und Ort werden noch abgestimmt)
Traum und Masken

Modul 7: 26.12.–31.12.2021
Bibliodrama – Soziodrama

Kosten

Das Kurshonorar beträgt 325,00 € pro Modul. Vollpension + Tagungspauschale, je nach Zimmer, ab 65,00 € pro Tag.

Modul 6 weicht in Umfang und Kosten etwas ab.

Veranstaltungsort

Bildungshaus Greisinghof
Mistlberg 20
4284 Tragwein

www.greisinghof.at

Veranstalter

IIGS, Institut für Integrative Gestaltpädagogik und Seelsorge
Baiernstr. 54
8020 Graz

www.iigs.at

Anmeldung und Anfragen

Fragen und Anmeldungen zum Gestaltkurs richte bitte unter Verweis auf Denkpuls per E-Mail an: janina.stenzel@gmx.de

  • drucken

Erreichbarkeit:
Mo–Fr 9.30–18.00 Uhr

Häufig sind wir auch
außerhalb dieser Zeiten
für Sie erreichbar.